Die Qualen der Wahlen
So,und dann fängt es an schrecklich zu werden,ein kurzer Blick ins Internet und du wirst feststellen,dass es ca. 100000 Organisationnen gibt und einer bei der einen was schlechtes erlebt hat,der nächste bei einer anderen.Wie man genau seine Traumorganisation findet weiß ich nicht.Ich habe sie allerdings gefunden,hoffe ich zumidest,und bei ihr habe ich wirklich nur gutes gehört.Sie heißt StepIn.
Nachdem du deine Traumorganisation gefunden hast,schau vorsichtig auf den Preis,du wirst sonst einen lebenslang nicht überwältigenden Schock bekommen.Naja und dann musst du wohl oder übel,den Preis vorscihtig deinen Eltern mitteilen oder dich sofort nach Stipendien umschauen.
Dein Traumland sollte danach erst festgestellt werden,ich hatte mich total auf Neuseeland gefreut,allerdings werde ich dort jetzt nicht hinfahren,auch wegen des Preises.
Ansonsten stand für mich fest,dass ich über einen Ozean möchte,also blieben nur noch die USA,Australien und Kanada (ich wollte in kein Spanischsprachiges Land).Ich habe mich eigentlich sofort gegen die USA entscieden,da die Organisationen zZ starke Probleme damit haben,dort Gastfamilien zu finden und du meist erst in eine Welcome-Family kommst oder losfliegt ohne zu wissen wohin bzw.dass dein Austausch einfach nicht stattfindet.Dies kann dir natürlich auch in allen anderen Ländern passieren,aber soweit du tolerant bist und auch deine Organisation Erfahrung hat,ist die Chance sehr viel geringer.Also blieben bei mir nur noch Australien und Kanada übrig.Naja,das Lieblingsland meines Vaters ist Kanada,außerdem hat die Natur da sehr viel von Neuseeland (einfach nur WOW) und du kannst dort Franzöisch und Englisch sprechen.Meine Entscheidung stand aleso fest..
So,und nun musst du dir nur noch überlegebn für wielange du gehen möchtest.
Ich werde wohl "nur" ein halbes Jahr gehen,.also von August 2006 bis Januar 2007,allerdings mit der Option der Verlängerung..
Besucher online Gratis bloggen bei
myblog.de